• sprachfoerderung-102.jpg

  • sprachfoerderung-145.jpg

  • sprachfoerderung-080.jpg

  • sprachfoerderung-194.jpg

  • sprachfoerderung-124.jpg

  • sprachfoerderung-067.jpg

  • sprachfoerderung-066.jpg

  • sprachfoerderung-1704.jpg

  • sprachfoerderung-1703.jpg

  • sprachfoerderung-1702.jpg

  • sprachfoerderung-1701.jpg

Beim Sprachenlernen helfen mit Technik

Seit Herbst 2017 lernen 17 Migrantenkinder zwischen neun und zwölf Jahren in der Grundschule Königsbrunn Süd bei Augsburg Deutsch mit Technikeinsatz. Für die Initiatoren Professor Andreas Hartinger, Leiter des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Augsburg, und seine wissenschaftliche Mitarbeiterin Petra Zanker sind Technik- und Sprachförderung zwei Seiten einer Medaille. Die Kinder lernen im Sachunterricht technische Phänomene und bei der Beschreibung gleichzeitig die dazugehörigen bildungssprachlichen Mittel. Beispiel Brücke: Die Kinder konstruieren frei und stellen sich ihre Bauwerke dann gegenseitig vor. Dabei lernen sie einerseits die Grundlagen von Statik und andererseits wichtige Bausteine deutscher Satzkonstruktionen.

Im Projekt des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik an der Universität Augsburg gehen Sprach- und Technikförderung Hand in Hand. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Fortbildungskonzepts für Grundschullehrer inklusive entsprechender Lehrmaterialien. Alles zusammen soll anschließend für Regelklassen übertragen werden, so dass es dort für Kinder mit anderer Erstsprache hilfreich ist. Das Projekt wird von der TÜV SÜD Stiftung unterstützt.

www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/grundschuldid