2. Oktober 2018

TÜV SÜD unterstützt Start der Universitätsschule Dresden

Dresden / München. TÜV SÜD unterstützt die Neugründung der Universitätsschule Dresden mit 45.000 Euro: Die Förderung wird für die Anpassung einer Software an den speziellen Bedarf der Universitätsschule verwendet. Das Lernkonzept stellt die Entwicklung der einzelnen Schüler in den Mittelpunkt. Dafür braucht es eine intelligente digitale Begleitung, die das individuelle Lernen mit den Zielen des Lehrplanes verbindet und das kooperative Lernen in Projekten ermöglicht.

Horst Schneider, Vorstandsvorsitzender der TÜV SÜD Stiftung, betont: „Ziel unseres Engagements ist es stets, wegweisende Projekte für die Bildung junger Menschen zu unterstützen. Die Universitätsschule Dresden ermöglicht aus unserer Sicht neue Blickwinkel auf die schulische Bildung in Deutschland – dank innovativer Bildungskonzepte, die in Zeiten der Digitalisierung vielversprechende Wege aufzeigen und wichtige Impulse für unser Bildungssystem geben.“

„Die Digitalisierung ist ein zentraler Teil des wissenschaftlich-pädagogischen Konzepts der Universitätsschule“, sagt Projektleiterin Prof. Anke Langner von der TU Dresden. „Wir sind dankbar und freuen uns, mit TÜV SÜD einen Partner für diese umfangreiche und anspruchsvolle Aufgabe gefunden zu haben“. Die Universitätsschule Dresden wird im kommenden Schuljahr starten. Sie ist ein gemeinsames Projekt der TU Dresden und der Landeshauptstadt Dresden in öffentlicher Trägerschaft.

Mehr zum Konzept unter http://universitaetsschule.org .

 

Media-Kontakt:

Prof. Anke Langner (TU Dresden), Tel. 0351 463-32235,

Matthias Andreesen Viegas (TÜV SÜD Stiftung), Tel. 089 5791-1669