Prof. Eleni Chatzi ist neuer Fellow an der TU München

Professorin Eleni Chatzi, ETH Zürich, ist neuer Fellow des Hans Fischer Senior Fellowship-Programms der TU München. Sie wird in den kommenden drei Jahren gemeinsam mit ihrem TUM-Gastgeber Professor Daniel Straub darüber forschen, wie man die Daten in konkrete Handlungsempfehlungen für den Notfall übersetzen oder eine neue, auf Echtzeitdaten basierende Wartungskultur aufbauen kann. Ein gutes Beispiel, wie die Förderung der TÜV SÜD Stiftung internationale Spitzenforscher zusammenbringt.

Professorin Eleni Chatzi ETH Zürich, erhebt Daten über den Zustand von Infrastrukturen. Vibration, Spannung, Dynamik, Kräfte, die auf Materialien oder Konstruktionen einwirken – all das gibt Auskunft über den Status von Bauwerken, wie etwa Brücken, Bahnstrecken oder aber auch über Bahnen selbst. Im Mittelpunkt stehen dabei Wartung und Instandhaltung.

Die Wissenschaftlerin setzt sich für eine neue Kultur bei der Bewertung und Wartung von Infrastruktur ein: Die Professorin für Strukturmechanik und Monitoring am Institut für Baustatik und Konstruktion der ETH Zürich wirbt dafür, kritische Infrastruktur-Einrichtungen zunehmend nicht mehr nur turnusgemäß untersuchen und warten zu lassen. Ihr Forschungsgebiet Structural Health Monitoring (SHM) soll es zukünftig möglich machen, Infrastruktur rund um die Uhr zu überwachen. Basis dafür sind ständig erhobene Echtzeitdaten direkt aus der Konstruktion und mitten aus dem Herzen des Materials.