Sieger beim Innovationspreis Verkehrserziehung stehen fest

Die Jury hat entschieden: Der diesjährige Preis für innovative Verkehrserziehung in bayerischen Schulen geht nach Neustadt an der Donau! Dort haben Schüler und Schülerinnen eine ganze Reihe wichtiger Verkehrsthemen gemeinsam bearbeitet und passend dazu pfiffige Videos gedreht. Die Plätze 2 und 3 eroberten Schulen aus Konnersreuth und Deggendorf, alle Details werden auf der Preisverleihung verraten, die aufgrund der Corona-Pandemie voraussichtlich erst Mitte des Jahres 2020 stattfinden wird.

 

Der Preis wird jährlich von der TÜV SÜD Stiftung gemeinsam mit der Verkehrswacht Bayern verliehen, mit tatkräftiger Unterstützung vom Kultusministerium des Freistaates Bayern.