JOBLINGE goes MINT

Anlagen- und Ofenbauer, Mechaniker oder Elektriker – warum gerade technische Berufe bei Jugendlichen inzwischen beliebt sind, liegt auf der Hand: „Handwerkliches Arbeiten fördert das Begreifen. Ganz allgemein. Die Attraktivität technischer Berufe ist groß – vor allem auch unter Jugendlichen. Das zeigt sich auch in der Statistik der JOBLINGE gAG, die jungen Menschen mit Startschwierigkeiten einen Ausbildungsplatz ermöglicht.

Bereits seit drei Jahren läuft das Projekt Kfz-Joblinge erfolgreich in Kooperation mit der TÜV SÜD Stiftung, der Kfz-Innung München und der Agentur für Arbeit, München. Aktuell befinden sich bereits 19 (alle KFZ- Praktika) Jugendliche auf dem Weg zum Kfz-Mechatroniker. Vor kurzem haben die Partner eine neue Offensive gestartet: Technik-Joblinge nimmt zusätzlich die Berufe im Bereich der Innungen für Sanitär, Heizung, Klima (SHK) und für Elektro- und Informationstechnik in München hinzu. 


Hier kann man schnell zeigen, dass man was draufhat – und das ist gut fürs Selbstbewusstsein .

Projektkoordinatorin Birgit Stecher-Hame


Die Offensive JOBLINGE goes MINT ist ein großer Erfolg. Interessierten sich vor dem Projektstart nur wenige Jugendliche für eine Technikausbildung, so starten heute mehr als 25 junge Menschen pro Jahr in eine MINT-Ausbildung, Tendenz weiter steigend. Entscheidend für diesen Erfolg ist, den Jugendlichen bereits in der Berufsorientierung technische und handwerkliche Berufe nahe zu bringen.

www.joblinge.de

  • kfz-joblinge-dsc9055.jpg

  • kfz-joblinge-dsc9028.jpg

  • kfz-joblinge-dsc8998.jpg

  • kfz-joblinge-1705.jpg

  • kfz-joblinge-1704.jpg

  • kfz-joblinge-1702.jpg

  • kfz-joblinge-1703.jpg

  • kfz-joblinge-dsc0478.jpg

  • kfz-joblinge-1701.jpg

  • kfz-joblinge-dsc9084.jpg