Universitätsschule Dresden

Den Unterricht so gestalten, dass die Fähigkeiten, das Wissen und die Bedürfnisse jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers optimal berücksichtigt werden: Das macht die Universitätsschule Dresden, die zum neuen Schuljahr 2019 startet. In der Schule der Zukunft beginnt alles mit den Ideen der Mädchen und Jungen. Sie sind Themenlieferant und zugleich Motor fürs Lernen. Die Lernenden sind in zwei Altersgruppen von 6 bis 10 und von 11 bis 15 Jahren unterteilt. In der ersten Kohorte machen 120 in der Grundschulstufe und 70 in der Oberstufe mit. Im Vollausbau sollen es 300 Schülerinnen und Schüler in der Grundschule und 450 in der Oberstufe sein.



Wir können die Schule erstmals wirklich neu organisieren – vom Lernenden aus.

Professorin Anke Langner



Das pädagogische Konzept ist offen und entwickelt sich entlang dem individuellen Lernen der Kinder und Jugendlichen. Gemessen und analysiert werden die Pro-Kopf-Lernpfade mittels einer speziellen Software, deren Entwicklung die TÜV SÜD Stiftung finanziert.

 

https://tu-dresden.de/gsw/forschung/projekte/unischule

  • universitaetsschule-dd-0374.jpg

  • universitaetsschule-dd-0377.jpg

  • universitaetsschule-dd-0378.jpg

  • universitaetsschule-dd-0385.jpg

  • universitaetsschule-dd-0401.jpg

  • universitaetsschule-dd-0414.jpg